Donnerstag, 14. Juni 2012

Fotos des Tages: Plankton aus dem Gartenteich

Derzeit erreichen uns fast täglich Algenproben aus Gartenteichen und Aquarien. Heute waren es Arten aus einem Teich, die ich bis jetzt noch nie bewusst in einer Probe wahrgenommen habe.
Hier eine Grünalge (Gürtelalge, Scenedesmus sp.)  in der Mitte unten. Die winzigen Tafeln sind Kolonien von "Blaualgen", Cyanobakterien der Gattung Merismopedia, wahrscheinlich M. glauca. Aufnahmen mit schiefer Beleuchtung, Originalvergrößerung 1000 x.
Im zweiten Bild ein "Warziges Zackenrädchen", Pediastrum boryanum. Ebenfalls 1000 x, schiefe Beleuchtung.
Zum Schluss noch zwei Zackenrädchen (Pediastrum sp.) in einer Phasenkontrastaufnahme.


Kommentare:

Andreas Kremser hat gesagt…

Hallo,
sind die dunklen Fäden, die man im Phasenkontrast am Rand der Algen sieht, Artefakte oder entsprechen die realen Strukturen?

Bernd@aquamax hat gesagt…

Hallo Andreas,

die Stacheln sind wirklich vorhanden. Ihre genaue Funktion ist noch etwas umstritten, aber die meisten Experten halten sie für Schwebehilfen, die ein zu schnelles Absinken verhindern sollen. Dafür spricht auch, dass diese Fortsätze nicht immer vorhanden sind und nicht bei allen Arten; außerdem brechen sie offensichtlich relativ leicht ab, z. B. wenn die Wasserbewegung zu stürmisch wird.

Viele Grüße
Bernd