Donnerstag, 1. April 2010

Foto des Tages: Neue Wunderwaffe gegen Blaualgen

Die neue "Wunderwaffe" gegen Blaualgen, die winzige Garnele "Xiā yāo sì yuè" aus China frisst im Verhältnis zu ihrer Größe Unmengen von Blaualgen in kürzester Zeit. Dies ist auch der Grund für ihre intensive Cyan-Färbung. Bis jetzt wurde sie allerdings nur an einem Fundort entdeckt. Der Bach heißt "mǐngdǐng dàzuì xīliú". Leider sind noch keine GPS-Koordinaten verfügbar.

Mehrere kleine Wermutstropfen gibt es allerdings: Die Garnele entwickelt diesen Heißhunger nur im zeitigen Frühjahr und sie ist so klein, dass für die Vertilgung größerer Blaualgenmengen ganze Herden der blauen Kobolde notwendig sind. Ihr Preis liegt zwar durchaus im Rahmen, aber noch ist die Beschaffung nicht einfach. Erschwerend kommt hinzu, dass Garnelen dieser Größe und derart auffallender Farbe von nahezu allen Fischen sofort gefressen werden. Also sind sie nur für Aquarien ohne Fischbesatz empfehlenswert.